Geschichte besteht aus Geschichten

                       Die Selbstbildnisse des          Rembrandt van Rijn


               Rembrandt van Rijn   -   Selbstbildnis            1637

 

                        Standort:          Kupferstichkaninett Berlin

        Bildquelle:   Wikimedia.org   Hier   /    Autor:    Athenaeum.org  Hier


Das vorher gezeigte Image als Selbstbildnis des Rembrandt van Rijn

ist nur eines der vorhandenen verschiedenen Selbstbildnisse

des Malers.

 

Sehr wohl haben mehrere Künstler unter diesem Pseudonym gearbeitet!

 

Das vorher gezeigte Selbstbilsnis entstand nicht 1637  -  

sondern evtl. 200 Jahre später!

 

Es zeigt den vielseitigen Künstler, Schalk und Maler

 

 

                              Adolph Gottlob Zimmermann

 

 

        * 1. September 1799 in Lodenau, Oberlausitz  -  

                                                               † 17. Juli 1859 in Breslau

 

                       Selbstbildnis A. Gottlob Zimmermann   Hier

 

Die Initialen des A. Zimmermann finden sich in dem Selbstbildnis

des Rembrandt rechts am linken Arm mit dem "A" für Adolph &

"Z" für Zimmermann.

 

 

Hier noch eine Kopie eines Selbstbildnisses des Rembrandt von

Theodore Gericault         Hier

 

Das "A" & "Z" im linken Ohr (Kopie um 90° nach links drehen)

sind zu erkennen.

 

Noch einmal die Version der Kopie des Selbstbildnisses

von Rembrand van Rijn durch Gericault   Hier

 

Durch das Aufhellen des Werkes kommen auf dem Halsausschnitt

die Initialen "A" & "Z" von rechts nach links zum Vorschein!

 

                                 Adolph Gottlob Zimmermann

 

 Datierung des Selbstbildnisses auf 1637 → 

 

Mathematisch:  1*6*3*7 = 126.

 

Aufgeschlüsselt ergibt die Zahl 126 →

 

(1) = A   &    (26) = Z    →  Adolf Zimmermann!

 

 

                    Auch mathematisch ist der Nachweis wasserdicht!

 

Und zum Schluss noch etwas delikates  →

 

Im Selbstbildnis des Rembrandt (Zimmermann)  sieht man

rechts im Bild einen Penis - 

 

Pen   is  →

 

Das Selbstbildnis wurde mit der Feder (Pen is ) gezeichnet!

 

 

© IJ., FM, 10/27/2016