Geschichte besteht aus Geschichten

Der Künstler und Gravierer

 

 

                                               Paulus Pontius

 

 

                     * Mai 1603 in Antwerpen   -   † 16. 01. 1658 ebenda


       Anthonys van Dyck   -   Porträt des Paulus Pontius     1630 bis 1645

                  Bildquelle:   Wikipedia.org   Hier   /    Autor:     Rijksmuseum Amsterdam


Der Künstlername "Paulus Pontius" ist ein Pseudonym.

 

             Paulus Pontius war ein enger Freund von "Anthony van Dyck".


Bildquelle:   Wikipedia.org  Ausschnitt  Hier   /    Autor:     Rijksmuseum Amsterdam

                                   (Die Originaldatei wurde vom Seitnebetreiber eingekürzt)


Unter dem Alias "Paulus Pontius" schuf der Maler und Kupferstecher

 

 

                                   Gerhard Wilhelm von Reutern

 

 

 

          * 17. 07. 1794 Walk/Livland    -   † 22. 03. 1865 Frankfut/M

 

 

                       G. Wilhelm v. Reutern   Selbstbildnis     Hier   &   Hier    

 

Dieses Image   Hier (links oben) der Uni Marburg wurde mittlerweile

vom Netz genommen!

 

Es zeigt den Obristen Gerhard Wilhelm von Reutern  1845!

 

                            Warum versteckt man dieses Bild?        

 

Den Maler hinter dem Pseudonym "Paulus Pontius" erkennt man auf

dem Stich des "Anthony van Dyck" daran, dass ihm ein Arm fehlt!  

 

Dieses Handycap zog sich Gerhard Wilhelm von Reutern in der

Schlacht bei Leipzig  1813 zu, als er durch eine schwere Verwundung den

rechten Arm verlor.    

Gerhard Wilhelm von Reutern malte trot dieses Handycap weiter.    

(Hinweis:  Der Stich des "van Dyck" wurde im Spiegel erstellt).

 

Bei dieser Ansicht des Paulus Pontius Hier kann man an der Hand das

geformte "G" und über dem Zeigefinger das "R" für Reutern sehen.

 

 

Gerhard Wilhelm von Reutern schuf zahlreiche Werke auch unter anderen

Pseudonymen.

 

Diese sind weltbekannt und brauchen das Tageslicht nicht zu scheuen!

 

© IJ., FM, 02/02/2016