Geschichte besteht aus Geschichten

Hans Burgkmair d. Ältere  -  Friedrich II. Graf von Hohenzollern (1441 - 1505)

 

                                   Bischof von Augsburg             1490

                              Bildquelle:  Wikipedia.org    Hier  /    Datei   gemeinfrei


Die Darstellung des Bischofs von Augsburg stammt keinesfalls aus dem 

Jahre 1490!

 

Das Werk entstand ca. 300 Jahre später.

 

Es zeigt in Selbstporträt einen Künstler, welche viele Jahre in Rom lebte

und eine Zeit lang Mittelpunkt der deutschen Maler in Rom war.

 

Die gleiche Abbildung in schwarz-weiss →

 

Hans Burgkmair d. Ältere  -  Friedrich II. Graf von Hohenzollern 

 

                                   Bischof von Augsburg             1490

 

 

                          Hier                                   Webseite    Hier

 

 

Die Abbildung des Bischofs von Augsburg in schwarz-weiss zeigt es:

 

Links im Bild vom Nasenflügel zur Wange das "A" für Anton & 

der Nasenflügel selbst das "C" für Koch.

(Damals wurde das "K" noch als "C" geschrieben).

 

Der Künstler hat seine Initialen mehrfach eingefügt →

 

 An der rechten Wange zum Kinn im Bild das "J" für Josef, dann nach links

das geschwungene kopfstehende "A" für Anton und das "C"

für Coch (Koch).

 

Weiter → 

 

Rechts vom Hals das "A" für Anton und vom Ohr rechts im Bild das "C" 

geführt bis zur linken Halsseite für Coch (Koch).

 

       Joseph Anton Koch malte sich selbst als Bischof von Augsburg!

 

Der österreichische Maler

 

 

                                           Joseph Anton Koch

 

 

    * 27. Juli 1768 in Obergiblen / Tirol  -   12. Januar 1839 in Rom

 

 

 

 

Joseph Anton Koch war zu seinen Lebzeiten ein gefeierter und gefragter

Künstler, welcher seiner Nachwelt eine Reihe von schönen Kunstwerken

hinterliess!

 

 

Selbstbildnis Joseph Anton Koch    Hier

 

 

© IJ., FM, Feb/2/2018