Geschichte besteht aus Geschichten

                          Kartenansicht Nordeuropa  -  Skandinavien  

                                           Bildquelle:    Wikimedia    Hier   /   Autor:  Tilion


Skandinavien und die Sachsen

 

Die skandinavische Halbinsel liegt im Norden Europas.
Auf ihrem Territorium und Karten kann man die Länder
Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland finden.

 

Die Vorfahren der Skandinavier sind aus der Überlieferung
die Vikinger.

 

Die Wikinger sind Sachsen und die skandinavischen Sprachen
Dänisch, Schwedisch und norwegisch sind sehr
ähnlich der deutschen Sprache und mit ihr verwandt.

 

Die Spuren der Nordländer führen nach Asien.
Dies ist aber eine andere Geschichte.

 

Skandinavien ist nach „Iskander“, einem anderen Namen für
Alexander benannt.

 

Warum die Skandinavier Sachsen sind oder umgekehrt,
warum sie sächsisch sind und dies auch zeigen erfährt
frau/man nachfolgend:

 

In Deutschland werden sächsische Dialekte gesprochen.
Hochdeutsch ist sächsische Sprache!

Skandinavien spricht dem Deutschen ähnlich und verwandt
ebenfalls sächsisch.

 

Die schwedische Fluggesellschaft zeigt als Kürzel „SAS“.


Im Plattdeutschen sagt man für die Zahl 6 „sass“.

Im Schwedischen sagt man zur Zahl 6 = sex!

Und die Vorfahren der Skandi waren Vikinger.

 

Und „sex“ ist doch eigentlich gar nichts schlechtes,

sondern etwas schönes,

wie die meisten Menschen dies bestätigen können!

 

Wie man dies auf Landkarten sehen kann, wie folgt:

 

Auf obiger Kartendarstellung von Nordeuropa kann frau/man
sehr gut von rechts nach links den hängenden Phallus
erkennen.

 

Im umgekehrten Sinne ist der kniende Mann mit dem
erhobenen Phallus von links nach rechts
in den Umrissen der Baltischen See, dem Bottnischen
Meerbusen und dem Finnischen Meerbusen klar zu sehen.

Der erhobene Phallus zeigt auf den Ladoga.

 

Der hängende Phallus zeigt am Kopf
(Norwegen - Stavanger, Bergen) eine Ausbuchtung.
Dies ist die Krone, welche dem Phallus zugeordnet ist:
Hier

Dies erklärt auch den Namen: Viking.


Nur Erhobene tragen eine Krone.

 

Zum Thema gibt es erheblich mehr zu berichten.
Es wird darauf verzichtet. Die Bilder sprechen für sich!

 

Hier geht es zur Abhandlung des fiktiven Alexander (Iskander).

 

© IJ., M. 2/2015