Geschichte besteht aus Geschichten

                                              So wird es gemacht!


                 Angelica Kauffmann   -  der junge Goethe             1787

         Bildquelle:   Wikipedia.org   Hier   /    Autor:   Goethe-Nationalmuseum (Weimar)

                                   (Datei wurde vom Autor gespiegelt und aufgehellt)


   Angelica Kauffmann  -   Bildnis Ludwig I. von Bayern   als Kronprinz   1807

 Bildquelle:   Wikipedia.org   Hier  -   Ausschnitt   /    Autor:    Neue Pinakothek München

                                              (Datei wurde vom Autor aufgehellt)


Beide Werke: Der junge Goethe & Ludwig I. von Bayern als Kronprinz

 

stammen von der Schweizer Malerin & Grafikerin  Angelica Kauffmann.

 

 

 

                                                 Angelica Kauffmann

 

 

     * 30. Oktober 1741 in Chur, Schweiz   -   † 5. November 1807 in Rom

 

 

                         Beide Werke ähneln sich bis auf Kleinigkeiten!

 

Die Maler malen sich selbst als Kaiser, Könige, Berühmtheiten und Dichter!

 

Wer, wenn nicht die Maler selbst, können Gesichter bis auf jede Einzelheit

zeichnen und malen?

 

Das sind die Maler selbst.        Diese beherrschen ihr Fach in der

Regel ausgezeichnet im Sinne des Wortes!

 

 

Das Bildnis des "jungen Ludwig I. von Bayern als Kronprinz" war sehr wohl

eines der letzten Werke der Künstlerin.

 

Die Porträts sind nicht stimmig.  Die Maler bannten ihr eigenes Image auf die

Leinwände!

 

Die Künstler sind in die erfundene Geschichte mit ihren Werken eingebunden!

 

Aber es sind schöne Kunstwerke. Dies ist unbestritten.

Diese Werke gehören in die Museen als Bestandteil unserer Geschichte.

 

Fiktionen sind auch Visionen!

 

Keines der Goethe-Bilder sind stimmig!

 

                          Wie aber sah er wirklich aus?  War er ein Farbiger?

 

 

 

Für die Gestaltung dieser Seite

 

© IJ., FM, 06/25/2017