Geschichte besteht aus Geschichten

Sir Anthonys van Dyck

 

                                    flämisch Antoon van Dyck

 

 

              * 22. 03. 1599 in Antwerpen   -   † 09. 12. 1641 in London


                        Anthonys van Dyck   -   Selbstporträt     1630

                                 Bildquelle:   Wikipedia.org   Hier    /    Autor:  unbekannt


Sir Anthony van Dyck war ein bezeichnendes, fleissiges Malgenie.

 

Er hinterliess der Nachwelt schöne, noch heute faszinierende Kunstwerke.

 

Der Name "Anthonys van Dyck" ist ein Pseudonym.

 

Zum Verständnis: Fast alle grossen Maler der vergangenen Jahrhunderte

malten ausser unter dem eigenen Namen auch unter Pseudonymen.

 

So liessen sich die Auftragsbilder besser verkaufen.

 

Nachfolgend zeige ich auf, wer sich hinter dem Pseudonym "van Dyck"

versteckt!

 

Für die allermeisten Menschen in unserem Kulturkreis wird dies eine

Überraschung sein und ein "Aha-Erlebnis" nach sich ziehen!


Er war der jüngste der Kasseler Märchenbrüder (Märchensammler)

 

Jacob und Wilhelm Grimm

 

 

                                             Ludwig Emil Grimm

 

 

                  * 14. 03. 1790 in Hanau   - † 04. 04. 1863 in Kassel


                          Ludwig Emil Grimm   -   Selbstbildnis    1813

Bildquelle:   Wikipedia.org   Hier     /    

                                   Autor:   Ludwig Emil Grimm: Erinnerungen aus meinem Leben.

                              (Die Datei wurde vom Seitenbetreiber leicht gedreht und aufgehellt)


Ein weiteres Selbstbildnis des "Anthony van Dyck"         Hier


 

Einen weiteren Einblick in das Können des "A. van Dyck (Emil Ludwig Grimm)

 

zeigt das Werk

 

 

Antonius Van Dyck Eques (Ritter)

 

                                                        und

 

                Peter Paul Rubens Eques (Ritter)  zwischen    1618  &  1658

                              Bildquelle:  Wikipedia.org   Hier   /    Autor:   Google Art Project


Der Künstler Ludwig Emil Grimm zeigt an seinem Teil des Werkes rechts und

ebenso mittig sehr schön seine Initialen für Grimm (das "G").

 

Dies kann man an einem seiner Frühwerke auch genauso einsehen:


                           Ludwig Emil Grimm   -   Ankunft in Heilbronn

          Bildquelle:    Wikipedia.org     Hier   /     Autor:     kleist.org Reisetagebuch Grimm


In seinem Werk "Ankunft in Heilbronn" zeigt Ludwig Emil Grimm

links unten das "G" für Grimm.

Ebenso ist es in seinem Werk als "Anthony van Dyck"

 

" Antonius Van Dyck Eques and Peter Paul Rubens Eques " zu sehen!

 

 

Ludwig Emil Grimm ist der Künstler hinter dem Namen "Anthony van Dyck"!

 

 

Der Stecher des vorher genannten Werkes

 

                    " Antonius Van Dyck Eques and Peter Paul Rubens Eques "

 

ist der Künstler "Paul Pontius".

 

 

"Paul Pontius" ist ebenso ein Pseudonym:

 

 

                                            Dieses wird       Hier       gelüftet!

 

 

© IJ., FM, 02/02/2016