Geschichte besteht aus Geschichten

                       Die Gestaltung der Seiten (ff.) steht unter Copyright!
                       Ausgenommen: Grafiken und Zitate. 

                                                  Zu diesen sind die Quellen  angefügt!

     Die Wartburg oberhalb von Eisenach und gezeigte Ansichten

       Die Wartburg aus der Luft von Südwesten:       Hier

              Die Wartburg aus der Luft von SSO:     Hier

Die Wartburg mit dem Burschenschaftsdenkmal         Hier

Wartburg - Blick in die Elisabethkemenate      Hier

Sehenswerte Bilder der Wartburg:   Hier

                           Bildquelle:    Wikimedia     /    Autor:   Metilsteiner

 
Dieser alte Plan zeigt es:
 
Diese hier zu sehende Wegform ist auf den
Burghauptmann der Wartburg 
Hans Lucas von Cranach zurückzuführen.
Dieser wurde am 4. 4. 1894 zum Burghauptmann 
auf der Wartburg ernannt.
In dessen Zuständigkeit fiel der Ausbau des Wegenetzes um
und zur Wartburg.
 
Der Burghauptmann war ein Schelm:
 
Er liess den Wegeverlauf so anlegen,
dass der Eindruck der Kalligrafie des "Allah"
entsteht.  
Die Kalligrafie für "Allah" ist im Islam (aslama)
nicht starr, sondern variabel.
 
Ein anderer Burgenplan zeigt es deutlicher:  
Hier (leider vom Netz genommen)
 
Kalligrafie für Allah:  Hier  /  Hier  /  Hier  /   Hier
 
 
Die Wartburg war um 1830 zerfallen und eine Ruine.
 
Bitte den Text unter dem Bild lesen!     Hier
Grafik wurde vom Netz genommen (Warum wohl...)

 
Die Burg wurde nach 1840 neu aufgebaut.
 
 
Unter dem Architekturprofessor Hugo von Ritgen fanden ab 1838 in grösserem Stil Umbauarbeiten 
auf der Wartburg statt.
 
Idealzeichnung der Wartburg von H. v.Ritgen:   Hier
Webseite:   Hier
 
Pläne für den Umbau der Wartburg   Hier
 
Der Neubau des Hauptgebäudes (Palas) unter 
Hugo v. Ritgen (Aussenansicht) diente als 
Vorlage für den Bau der 
                    Wachenburg in Weinheim   
Ansicht:   Hier 
  
Die angeblich früheste Zeichnung:    Hier
Webseite:   Hier
 
Ansicht der Wartburg Stich von Merian 1647    Hier
Merian ist ein Pseudonym. Der Maler hinter dem
Namen "Merian" lebte später.
 
Ansicht der Wartburg angebl. 1668   Hier
Webseite  Hier
 
Eisenach die burgenreichste Stadt in Thüringen :-)
Eine kurze Abhandlung zum Thema PDF   Hier
oder  im Cache   Hier
 
                             Alte Ansicht von Eisenach   Hier
 
Ansicht der Wartburg 17. Jh.    Hier
Webseite:    Hier
 
Wartburg um 1800   Hier
Webseite  Hier
 
Eisenach mit Wartburg 1782    Hier
Webseite:   Hier
 
Wartburg nach Goethe (1807)  Hier
 
Wartburgfest der Studenten 1817      Hier
Webseite:    Hier
 
Ansicht der Wartburg 1821   Hier
 
Alte Ansicht der Wartburg  1822   Hier
Webseite:    Hier
 
Alte Ansicht 1830   Hier
Webseite:   Hier
 
Ansicht der Wartburg  1835      Hier
Webseite:     Hier
 
Alte Ansicht der Wartburg 1840     Hier
Webseite:    Hier
 
Alte Ansicht der Wartburg  1850   Hier
Webseite:    Hier
 
Stahlstich der Wartburg ca. 1850   Hier
Webseite:   Hier
 
Ansicht nach Bibby & Paine 1850  Hier
(Ansicht muss gedreht werden)
Webseite:    Hier (Bild anklicken)
 
Ansicht der Stadt Eisenach mit Wartburg 1850   Hier
 
Wartburg Einfahrt von Innen  Hier
Webseite:   Hier
 
Eisenach vom Wasser her mit Wartburg 1876  Hier
Webseite:  Hier
 
Frühere Ansicht der Einfahrt:   Hier 
 
Ansicht der Wartburg mit Turm an der Einfahrt 1860
 
Die Wartburg nach ihrer Wiederherstellung:   Hier
Webseite:   Hier
 
 
Alte Ansicht der Wartburg mit Spitzdächern auf den 
Türmen:                        Hier
 
Nebenbei: 
Der im nachfolgenden Link gezeigte Stich von 
Merian ist mit Sicherheit nicht die Wartburg, 
sondern eher die Stadt Marburg!      Hier

Ludwig der Springer gründete angeblich 1067 die Wartburg

 
Steinbild von Ludwig der Springer auf der Wartburg:   Hier
(Neuer Link wurde eingefügt - den alten Link hat man schleunigst entfernt
 warum wohl?)
 
Diese Steinarbeit zeigt aber nicht Ludwig der Springer, sondern
 
wohl eher den Künstler, der diese Arbeit schuf:
 
Julius Schnorr von Carolsfeld (1794 - 1872) -  Zu sehen:  Hier
(Das Image des Julius Schnorr v. C. muss gespiegelt werden).
 
Ebenfalls Bildnis des Julius Schnorr v. Carolsfeld    Hier
(Dieses Image muss auch gespiegelt werden).

              Anklicken:

Der Fisch im Grundriss der Wartburg

      Der Metilstein                                 Der Name der Wartburg

                       Namensbedeutung Eisenach   

                                  Das Geheimnis des Klingsor